Baumpflanzung Bad Hersfeld2019-03-27T13:24:17+00:00

Vierte hassia-Baumpflanzung
am 21.03.2019 in Bad Hersfeld

Ein baumstarkes Geschenk zum zehnjährigen Jubiläum ihres Klimaschutz-Engagements übergab hassia der Stadt Bad Hersfeld. Den ersten Baum, eine Rosskastanie, bekam die Kita „Anne Frank“.

„Mit der Aktion ‚Baumstark für Hessen: zehn Bäume für zehn Städte‘ möchte hassia auch in Bad Hersfeld das Klimaschutz-Engagement in der hessischen Heimat stärker sichtbar machen“, erklärt Hassia-Markenmanagerin Corinna Fuchs, die gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Fehling, der Kita-Leiterin Petra McCool sowie den Kita-Kindern die Rosskastanie in die Erde brachte. Neun weitere Bäume – Eichen, Schnurbaum, Tränen-Kiefer und Linden werden im Kurpark, der Leonard-Müller-Anlage und am Johannesberg gepflanzt, um die grünen Oasen der Stadt zu stärken.

„Für uns als Gastgeber des diesjährigen 59. Hessentags im Juni bilden die neuen Bäume eine gelungene Verbindung zu unserem Projekt ‚Klimafreundlicher Hessentag‘ “, befand Thomas Fröhlich anlässlich der Baumspende von hassia.

Saubere Luft für alle.
Der Rosskastanienbaum auf dem Gelände der Anne-Frank-Kita mit seinen Blättern und Früchten soll nicht nur den Kindern zugutekommen: Weitreichender ist seine Aufgabe, das gesunde Mikroklima der Umgebung zu unterstützen – als Ausgleich dafür, dass in unmittelbarer Nachbarschaft der Kita Bäume gefällt werden mussten. Einige waren vom Pilz befallen und standen nicht mehr sicher, andere mussten dem Ausbau der geplanten Sparkassen-Arena als größtem Veranstaltungsort für den 59. Hessentag weichen. „Von keinem der Bäume haben wir uns leichtfertig getrennt“, sagte Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling. „Umso mehr freut uns, dass wir Unterstützung dabei von hassia bekommen, diesen notwendigen Ausfall mit neuen Bäumen auszugleichen.“

Von links: Bürgermeister Thomas Fehling, Hassia-Markenmanagerin Corinna Fuchs, Kita-Leiterin Petra McCool und Jutta Hendler, städtischer Fachbereich Generationen

Wie die Kinder der Kita „Anne Frank“ hat zwar auch das neue Bäumchen direkt vor ihrer Tür noch einiges an Wachstum vor sich. „Aber wenn es größer wird, ist es der ideale Baum für uns, unter dem wir Schatten finden und im Herbst Kastanien sammeln können“, freut sich Kita-Leiterin Petra McCool über die neue Rosskastanie.